Der Rückenschlitz beim Sakko

Seitenschlitz, Mittelschlitz oder ohne Schlitz

Beim Sakko gibt es drei Tragevarianten – Mit zwei Seitenschlitzen, einem Mittelschlitz oder ohne Schlitz.

Die Trageform mit zwei Seitenschlitzen ist bei einem “Einreiher”:26-0-Massanzug-Einreiher-Zweireiher.html zur Zeit sehr modern. Bei einem “Zweireiher”:26-0-Massanzug-Einreiher-Zweireiher.html gehören sie schon zum guten Geschmack, der den Stil des Sakkos betont. Sie passen in der Regel gut zu einem schmal geschnittenen Sakko und haben den Vorteil, daß sie beim Tragen für den nötigen Bewegungsfreiraum sorgen und das Jackett nichts von seiner Form einbüßt, wenn man die Hände in die Taschen steckt.

Der Mittelschlitz ist die lässigere Variante. Er wird häufig zu einem Dreiknopfsakko getragen.

Ein Sakko ohne Schlitz verleiht dem Träger durch seinen engeren Saum eine schmalere Shilouette. Halbgefüttert bietet es zusätzlich eine besondere Leichtigkeit und eine lässige Eleganz.

Lassen Sie sich bei der Wahl Ihres Maßanzugs oder Sakkos von mir beraten. Schicken Sie mir einfach eine “Mail für einen Beratungstermin.”:34-0-Anfrage.html